Service Sans Soucis - Ablauf und Kostenerstattung
skip to content

Häufige Fragen

Ablauf und Kostenerstattung

Bei Service Sans Soucis werden Sie im Rahmen der sogenannten delegierten Psychotherapie behandelt, das bedeutet, dass Sie gleichzeitig von einem Arzt und einer Psychotherapeutin behandelt werden, wobei Sie bei guter hausärztlicher Betreuung Ihren bestehenden Hausarzt selbstverständlich beibehalten können. Dadurch ist eine bestmögliche Unterstützung gewährleistet, auch bei schwierigen Problemen. Nicht selten finden sich als (Mit-)Ursache körperliche Erkrankungen, die einfach behandelt werden können. Wo nötig und sinnvoll können auch Medikamente unterstützend eingesetzt werden. In der Schweiz wird die delegierte Psychotherapie (die in unserer Praxis stattfindet) von der Grundversicherung übernommen. Deshalb braucht es auch keine vorgängige Genehmigung durch die Krankenkasse. Dies unterschiedet sich von einer Psychotherapie, die bei einem alleine arbeitenden Psychologen stattfindet, hier werden die Kosten nicht von der Grundversicherung und nur von einigen Zusatzversicherungen übernommen. Insofern haben Sie hier bei einer Behandlung in unserer Praxis kein Kostenrisiko. Sie müssen lediglich - wie bei allen medizinischen Behandlungen - den Selbstbehalt/Franchise bezahlen.

Um Sie auch bei größeren Entfernungen unterstützen zu können, kann der Kontakt auch per gesicherter Videokonferenz stattfinden.
Die gesamte Behandlung unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

Back

Up